Fahrtenbuch führen – Wer ist dazu verpflichtet?

Wer muss ein Fahrtenbuch führen?
Jeder Unternehmer muss dafür sorgen, dass bei allen betriebseigenen Fahrzeugen ein Fahrtenbuch geführt wird. Bei Betriebsprüfungen durch das Finanzamt werden diese Fahrtenbücher genau kontrolliert und müssen daher sorgfältig geführt werden.
Auch können schwerwiegende Verstöße gegen Regeln des Straßenverkehrs dazu führen, dass ein Fahrzeughalter ein Fahrtenbuch führen muss.

Wie führt man ein Fahrtenbuch?
Die Eintragungen müssen täglich durchgeführt werden und müssen folgende Aufzeichnungen enthalten: Der km-Stand der Abfahrt und der Ankunft muss eingetragen werden. Darüber hinaus müssen das Fahrtziel und Zweck der Fahrt angeführt werden. Es ist auch günstig, wenn man die Namen der Kunden, die man besucht hat, angibt.

Privatnutzung von Firmenfahrzeugen
Viele Unternehmer erlauben ihren Mitarbeitern, das Firmenauto auch privat zu nutzen. In diesem Fall muss der jeweilige Mitarbeiter im Fahrtenbuch genau anführen, welche Fahrten nicht zu Firmenzwecken genutzt wurden. Dann wird dieser Privatanteil an Kilometern herausgerechnet und dem Mitarbeiter weiter verrechnet.

Verschiedene Varianten des Fahrtenbuchs
Es gibt das traditionelle Fahrtenbuch, welches Sie einfach im Bürofachhandel kaufen können, aber es gibt auch das elektronische Fahrtenbuch, welches im Fahrzeug eingebaut ist. Bei diesem Fahrtenbuch muss aber gewährleistet sein, dass es nicht manipuliert werden kann.