Ausräumen und verkaufen

Endlich mal ausräumen!

Irgendwann ist es dann mal so weit. Der Dachboden scheint sich teilweise schon bei diesen Massen an Gegenständen durchzubiegen oder die Garage ist so überfüllt, dass man kaum noch mit dem Auto reinfahren kann. Dann sollte eine baldige Ausräum-Aktion anstehen, in der die ganzen Gegenstände entweder durch einen privaten Flohmarkt oder mithilfe externer Hilfe interessierten Käufern angeboten werden.

Internet oder Dienstleister?

Wer die Suchbegriffe „Haushaltsauflösung Hamburg“ in die Suchmaske einer Kleinanzeigen-Plattform eingibt wird feststellen wie belebt dieser Markt ist. Denn sehr viele Menschen möchte wieder zu Hause Platz schaffen, in dem sie nicht mehr benötigte Artikel weiterveräußern. Dabei wird meist nur ein Teil des Haushaltes aufgelöst, wobei in Ausnahmefällen wie z.B. bei einem Umzug auch das gesamte Inventar verkauft wird.
Die Frage, die sich dabei immer stellt, ist ob man selbst in Aktion tritt und alles im Internet anbietet oder fremde Hilfe in Anspruch nimmt. Beispielsweise kaufen bestimmte Firmen komplette Haushaltsauflösungen auf und wickeln dafür auch den gesamten Verkaufsprozess dann auf eigene Rechnung ab, was den ursprünglichen Besitzern viel Aufwand und Zeit ersparen kann.